10.2.

Kurzer aber gehaltvoller Lauf am Morgen. Ich dachte ich zu mal was für Konzentration und neue Reize. Locker einlaufen und am See eine schöne holprige Strecke entlang. Mit glitschigen Brücke, vielen Wurzeln, Anstiegen, Treppen und das ganze dann auch wieder zurück. Dann entdeckte ich noch den schicken Berg, den rannte oder besser gesagt Puste ich zweimal hoch. Auslaufen auf einem schmalen Brombeerpfad. Am Ende waren es 5,5 km die es gut in sich hatten.

31.1.

Heute letzter Lauf im Januar. Ich hatte ja noch Hoffnung quer durch den Wald zu laufen, aber als ich zu Hause ankam, war es doch schon zu dunkel. Also Laufsachen an und Cardhu und ich haben auch Leuchtwesten angezogen und los ging es. Ein Stück Abenteuer Waldweg sind wir dennoch gelaufen. Hier mussten wir uns beide konzentrieren, der Cardhule lief ordentlich vor mir ohne zu ziehen und so kamen wir wohlbehalten vom Abenteuerweg zurück. Dann ging es weiter Strasse entlang und heute war es mit Cardhu recht anstrengend, denn der Herr hatte die Nase heute viel unten und wollte markieren. Naja eine Weile ließ ich ihn auch Zeitung lesen, aber dann gab es eine Ansage und so lief der Cardhu gut weiter. So liefen wir wieder unseren Rundkurs durch Rüdersdorf, leider gibt es immer noch Strassen die schlecht beleuchtet sind. Aber der Cardhu lief auch hier gut ohne Zug, so dass ich mich gut auf die Schritte konzentrieren konnten. Dann kamen wir wieder in der Zivilisation an und liefen über den Marktplatz und am Pflegeheim vorbei. Meine Herrschaften waren Grad beim Abendessen und so lief ich heute mal vorbei.
Die letzten 2 Kilometer führten über die Brücke, hier lief der Cardhu aber ohne Furcht. Heute konnten wir auch viel üben, ordentlich an Personen vorbei zu laufen. Zu Hause kamen nach 12 km an. Ein langer, aber auch anstehender Lauf war es heute, aber es hat Spaß gemacht.